Schützengesellschaft Bettwiesen. Aus Tradition gut...seit 1907

OMM-Fianl 2017 in Chur

Bettwiesen belegt den 3. Rang am OMM-B-Final in Chur
Mit 1518 Punkten und einem 3. Rang endete der am Samstagvormittag, 4. November 2017, auf der Schiessanlage Rossboden in Chur ausgetragene Finalwettkampf der Ostschweizer Mannschafts-Meisterschaft für unsere acht Bettwieser Teilnehmer.
Mit den 1518 geschossenen Punkten dürften unsere Schützen nicht zufrieden sein, sie entsprechen ja einem nur knappen durchschnittlichen Resultat einer Vorrunde. Mit ausgezeichneten 1541 Punkten eröffneten sie im Frühjahr aber die erste Heimrunde, denen eher magere 1516 und 1512 Punkte als weitere Resultate folgten, worauf mit 1529 Punkten dann doch noch der 1. Platz in der 8 Mannschaften umfassenden Liga und damit das die Finalteilnahme sichernde vierte Rundenresultat folgte.
Insgesamt bewegen sich die heurigen Mannschafts- und Einzelresultate 300 m jedoch im Rahmen der vergangenen Jahre.

A-Final (6 Finalisten): 1. Höri 1545; 2. Oberwinterthur 1533; 3. Gonten 1530; 4. Clanx 1528; 5. Hinwil 1515; 6. Gams 1509.
B-Final (6 Finalisten): 1. Kyburg 1538 Punkte; 2. Haldenstein 1525; 3. Bettwiesen 1518; 4. Eggerstanden 1515; 5. Zürich-Stadt 1504; 6. Ruschein 1491.
C-Final (8 Finalisten): 1. Heiden 1514; 2. Pontresina 1509; 3. Sargans 1508.

Die Einzelresultate unserer Schützen:
Hollenstein Daniel 195
Brunschwiler Hubert 194
Ellenberger Beat 192
Vetter Stefan 192
Brunschwiler Hugo 191
Langenegger Köbi 187
Brunschwiler Othmar 185
Brunschwiler Oskar 182

(Kurzbericht von Eugen Peter; weitere Resultate auf www.omm-info.ch)

ABSENDEN UND JAHRESMEISTERSCHAFT 2017

Am Samstag 28. Oktober besammelten sich die Schützinnen und Schützen der SG Bettwiesen zum traditionellen Absenden. Unter den rund 75 Anwesenden waren auch Gäste und Gönner der SG Bettwiesen. Alle Informationen zum Absenden finden Sie auf unserer Homepage.

Komplette Rangliste als PDF-File
Bilder und Impresionen vom Absenden
Gönner und Spender der SG Bettwiesen

29 Bettwieser Schützen am Glarner Kantonalschützenfest 2017

Am Samstagnachmittag und Sonntagvormittag, 26. und 27. August 2017, absolvierten unsere 29 Schützinnen und Schützen ihre Programme auf dem Schiessplatz Elm/Wichlen. Dank einiger mühevoll errungener, guter bis hervorragender Resultate ergab sich zum Schluss ein Vereinsresultat von 95.117 Punkten, was den insgesamt 12. Rang aller Vereine (eingeschlossen auch die Glarner) ergab.
Total wurden 18 Glarner und weitere 273 SSV-Vereine gewertet.
Insgesamt 67 Gruppen Sport schossen den Gruppenstich Kunst und 162 Gruppen denjenigen für die Ordonnanzgewehre.
Unsere Bettwieser Gruppe „Tilsiter“ erreichte mit ihren Sportgeräten den ausgezeichneten dritten Platz mit 2311 Punkten.
Zu diesem Ergebnis haben beigetragen:
Hollenstein Daniel - 471 Punkte
Brunschwiler Hubert - 468 Punkte
Langenegger Köbi - 468 Punkte
Brunschwiler Hugo - 457 Punkte
Ellenberger Beat - 447 Punkte
Vor ihnen klassierte sich als Erster die Gruppe Mutschen von Gams SG Tell mit 2319 Punkten; als Zweiter folgt die Gruppe Dents-Vertes von Charmey ST Les Carabiniers mit 2312 Punkten. Mit einigem Abstand folgt die Gruppe Service 7000 von Linthal-Auen SV mit 2295 Punkten als Vierte. Unserer Gruppe „Oberböckli“ mit den Ordonnanzwaffen erging es nicht so gut: Mit 2196 Punkten belegen sie den 21. Rang siehe Liste Einzelresultate unserer Schützen).

Was aber ebenfalls herausgehoben werden darf, sind ein paar ausgezeichnete Einzelresultate in den Stichen:
So belegt Fritz Siegenthaler mit sechs blanken Zehnern (also 60 Punkten) den insgesamt 1. Rang aller Schützen am Fest beim Stich „Serie“ mit der Ordonnanzwaffe.
Den insgesamt 3. Platz im vierschüssigen Stich „Militär“ und 383 Punkten erreichte Liz Hollenstein mit dem Ordonnanzgewehr.
Zwei hohe Resultate erreichten zudem Daniel Hollenstein mit 59 Punkten im Stich „Auszahlung“, Sport, und Beat Greuter mit ebenfalls 59 Punkten im Stich „Serie“, Sport.
Mit den zwölf besten zu zählenden Schüssen auf die Nachdoppel-Scheibe in 100er-Wertung erreichten nachfolgend diese Schützen Ränge und Punkte:
Hubert Brunschwiler, 7. Rang, 1182 Punkte; Hugo Brunschwiler, 16. Rang, 1179 Punkte; Beat Ellenberger, 27. Rang, 1175 Punkte.
(Zusammenfassung: Eugen Peter)

Von Schützen für Schützen!
Was ein guter Gedanke ist, wird hier gelebt! Am vergangenen Wochenende durfte die SG Bettwiesen am GLKSF teilnehmen und in Elm auf dem Gemeinschaftsstand schiessen. Was wir dort antrafen und erlebten war das, was man sich für ein Schützenfest und vor allem für ein Kantonales wünscht. Von der Türkontrolle, über die Schützenmeister bis zu den Warnerkindern verlief alles so vorbildlich wie es nicht besser sein könnte, einfach PERFEKT! Sportgeräte wurden beim Ein- und Ausgang mit grösster Aufmerksam kontrolliert, kein Gewehr verliess das Läger ohne dass ein Schützenmeister einen Blick darauf warf und regelmässige Kontrollgänge bei den Gewehrrechen mit greifen der Sturmgewehre 57 war des Öftern zu beobachten. Die Warnerkinder waren vorbildlich instruiert und ihre Aufmerksamkeit galt nur dem Schiessbetrieb, was Dank einer regelmässigen Ablösung bestens geklappt hat. Die Schützenmeister konnten sich somit voll auf ihre Aufgabe für die Sicherheit konzentrieren, da auch das Stempeln und Visieren weggefallen ist dank der elektronischen Erfassung. An vielen Kantonalen hört man nur immer «Schützenmeister Stempel – Schützenmeister!!» In dieser Schiessanlage wurden Sicherheit, Freundlichkeit und Kompetenz grossgeschrieben und auch gelebt. Auch der Service im Festbetrieb war sehr aufmerksam ohne aufdringlich zu sein. Wir durften ein Schützenfest besuchen, wo man sich als Schütze willkommen fühlte und das am letzten Tag eines dreiwöchigen Festes. DANKE an alle Helfer in Elm.
(Eingesandt an Schützenkönig von Claudia Gehrig)

Resultate der Bettwieser Schützen
Bildergalerie vom Glarner KSF

8 Bettwieser Schützen am Berner Kantonalschützenfest 2017

Bekanntlich begab sich am Samstag, 18. Juni 2017, ein kleineres Teilnehmerfeld von zwei Schützinnen und sechs Schützen ans Berner Kantonale.
Auf einem höher gelegenen Plateau über dem Bielersee, in Diesse, einige Kilometer westlich von Twann und Ligerz, befanden wir uns auf einem idealen Schiessplatz mit sechs Scheiben.
Das Liegen und Zielen beim nachmittäglichen bergan schiessen und schönstem Wetter, aber windigen Einflüssen, bereitete aber mindestens zu Beginn mehr als nur etwas Mühe. Und selbst beim zweiten und dritten Antreten, vermochten nur wenige zwei Stiche nacheinander erfolgreich zu beenden. Nur allzu froh waren einige, als nach rund zwei Stunden auch auf einer zweiten Scheibe nebenan geschossen werden konnte. Und wie schon öfters auf einem Schiessstand, gingen die Resultate am späteren Nachmittag nach oben.
Von einigen erfreulichen Resultaten zeugen denn trotzdem die Einzelresultate auf der angefügten Rangliste, und vom Maximum mit sechs Zehnern in einem Stich (Serie) darf einmal mehr Hugo Brunschwiler schwärmen. Der erhoffte Erfolg beim Gruppenstich -- wie schon öfters in letzten Jahren --, stellte sich heuer aber leider nicht ein.

Resultate der Bettwieser Schützen